Wir helfen SYDRA und SURU zur Behandlung ihrer Krankheit!

For: Vanja Crnojevic / Borderfree Association
Zürich, ZH, Switzerland
Organizer: René Kofmehl
Wir helfen SYDRA und SURU zur Behandlung ihrer Krankheit! (Vanja Crnojevic / Borderfree Association)
€7,855
of €7,500 goal
100% Complete
Raised by 63 donors
This fundraiser is closed. Thank you for your support!

The Story

Im Flüchtlingscamp Petra, errichtet ausserhalb von Katerini auf dem ehemaligen Gelände einer Psychiatrischen Klinik am Fuss des sagenhaften Olymps, sind etwa 1'500 Menschen auf der Flucht vor Krieg und Terror untergebracht. Es sind vorwiegend Yeziden, die vor dem Völkermord durch den IS geflohen sind (Genozid 2014).
Mit unermüdlicher Tatkraft betreut die junge Schweizerin, Vanja Crnojevic, mit ihrem Team von "Borderfree Association" (Sitz in Zürich) das Flüchtlingscamp.
Eine fünfköpfige Familie aus dem Nordirak lebt dort mit zwei kranken Kindern, die seit Geburt an der sogenannten Phenylketonurie, einer durch einen Enzymmangel hervorgerufenen Stoffwechselkrankheit, die heute aber mit einer Behandlung ein weitgehend normales Leben erlaubt,  leiden. Die beiden Mädchen, SYDRA (2.5 Jahre) und SURU (7.5 Jahre), sind wegen bisher offenbar mangelhafter medizinischer Behandlung unterschiedlich stark geistig und körperlich behindert. Sie benötigen neben einer strikten Diät auch spezielle Milchprodukte, wie sie von der Firma Milupa hergestellt werden. Diese sind aber enorm teuer. Die Kosten für einen Monat belaufen sich auf 1'500 Euro!
Lasst uns zusammen mit vielen kleineren Spenden einen grossen Geldbetrag sammeln, damit diese Behandlung für die nächsten Monate finanziell sichergestellt ist!
Mit grossem Dank für Ihre Mithilfe grüsse ich Sie ganz herzlich
René Kofmehl
(Foto Thom Held©2016)

Fundraiser Updates

Posted on September 13, 2016

Posted on September 13, 2016

Liebe Supporter!
Mit dem heutigen Update schliesse ich diese Geldsammlung nach Rücksprache mit Vanja Crnojevic ab.
63 Supporter haben die schöne Summe von 7'855 € zusammengebracht! Mit diesem Betrag kann die Behandlung der beiden kranken Mädchen für etwa 5 Monate finanziert werden.
Erfreuliches hat sich unterdessen getan:
Die fünfköpfige jesidische Familie wurde von der UNHCR interviewt und in ein sog. Relocation-Verfahren aufgenommen, damit sie in ein anderes europäisches Land umziehen können! Dieses Procedere dauere etwa 3-4 Monate, wie mir der zuständige UNHCR-Beamte am Telefon sagte. Wohin die Familie weiterziehen darf, ist zurzeit noch nicht bekannt.
Ich bemühe mich, dass sie in die Schweiz kommen kann und stehe deswegen mit dem SEM in Bern in Kontakt. Bekanntlich mühlen diese Amtsstellen langsam.
Bis zu ihrer voraussichtlichen Abreise dürfte die noch zur Verfügung stehende Spendensumme zur Finanzierung der Behandlung (MILUPA-PKU, Epilepsie-Prophylaxe und die besondere Nahrung) ausreichen und die Volunteers der Borderfree Association werden weiterhin dafür besorgt sein, dass diese Therapie den beiden Mädchen lückenlos zukommt.
Hier möchte ich Vanja Crnojevic und ihrem Team nochmals von ganzem Herzen für ihren grossartigen Einsatz im Camp Petra mit seinen 1600 v.a. jesidischen Flüchtlingen und im Speziellen für die Familie mit den beiden kranken Mädchen danken! Diese immense Arbeit verrichten sie alle ehrenamtlich! Spenden nimmt Borderfree Association gerne über ihre Homepage border-free.ch entgegen.
Einen ganz besonderen Dank gilt nun auch Ihnen allen, die Sie mit Ihrer Spende dieses hilfreiche Projekt für zwei kranke Flüchtlingskinder einer jesidischen Familie, die dem grässlichen Genozid durch die ISIS im Jahre 2014 entfliehen konnte, unterstützt und überhaupt möglich gemacht haben!
Mit ganz herzlichen Grüssen
René Kofmehl

P.S. Der nachfolgende Link führt zu einer sehr lesenswerten, ausführlichen Berichterstattung von Thom Held über das Camp Petra und das traurige Schicksal der Jesiden:

https://fluechtlingelesbos.wordpress.com/2016/08/03/gedenken-an-den-genozid-an-den-yeziden-im-fluechtlingscamp-petra-katerini-gr-unterstuetzt-von-der-borderfree-association-ch/

Posted on August 28, 2016

Posted on August 28, 2016

Liebe Supporter!
Ganz herzlich bedanke ich mich bei Ihnen allen für Ihre so wichtige Unterstützung!
Freude herrscht - wir sind bei 7'500 € angelangt! Dies entspricht einer Behandlung mit dem MILUPA-PKU-Milchpulver von fünf Monaten. Vanja Crnojevic erhielt diese Geldsumme.
Wir sammeln vorderhand weiter. Schicken Sie den Link also fleissig weiter an Ihre Freunde!
Die Abklärungen bei den Firmen Milupa und Nutricia für eine markante Preisreduktion sind im Gange. Auch setze ich mich weiterhin dafür ein, dass die Familie mit ihren zwei kranken Mädchen ein Humanitäres Visum zur Aufnahme in die Schweiz erhalten darf. Dieses Procedere verlangt von uns Geduld und jeder noch so kleine Schritt vorwärts macht Mut.
Sie sehen: Wir bleiben dran! Sie alle hoffentlich auch!
Mit herzlichen Grüssen 
René Kofmehl 

Posted on August 14, 2016

Posted on August 14, 2016

Liebe Supporter!
Heute haben Ihre Spenden zusammen 5'000 € ergeben! Wow!
Ganz herzlich danke ich allen für Ihre Geldbeträge!
Diesen Betrag schicke ich heute ohne Abzüge an Vanja Crnojevic von der Borderfree Association (Sitz in Zürich). So sind immerhin mindestens die kommenden 3 Monate abgedeckt, um die besagten MILUPA-Produkte für die beiden Mädchen, Sydra und Suru, kaufen zu können.
Ich werde aber weiterfahren mit Geld sammeln und die Werbetrommel dafür gehörig rühren. Dabei mögen Sie bitte alle mithelfen und dieses Update resp. die Internetadresse für das bisher so erfolgreiche Crowdfunding in Ihrem Bekannten- und Freundeskreis weiter verbreiten:
https://www.youcaring.com/vanja-crnojevic-borderfree-association-z-rich-618328
Immer noch arbeite ich hoffnungsvoll daraufhin, dass diese fünfköpfige yesidische Familie aufgrund der angeborenen Krankheit zweier ihrer drei Kinder ein Humanitäres Visum für die Reise in die Schweiz erhalten darf! Die beiden Mädchen benötigen eine lückenlose, ärztlich begleitete Behandlung, wie sie natürlich im Flüchtlingslager Petra nicht garantiert werden kann.
Mit herzlichen Grüssen
René Kofmehl

About the Organizer

Report Fundraiser

Report Fundraiser

*Please report fraud and Terms of Service violations only. Personal disputes will not be reviewed.

* YouCaring will not use or share your phone number or other information for marketing purposes.

Comments

Supporters

Grab Our Widget

Wir helfen SYDRA und SURU zur Behandlung ihrer Krankheit!

Grab Our Widget
Facebook Share Button